6 Gründe,
warum Sie direkt bei uns buchen sollten
6 Gründe,
warum Sie direkt bei uns buchen sollten
JETZT BUCHEN!
Ospiti camera #2
Ospiti camera #3
Ospiti camera #4

Sehenswertes auf den Inseln der Lagune

Die Lagune von Venedig besteht aus zahlreichen Inseln. Wir beschreiben Ihnen hier vier von ihnen, die wir am interessantesten finden.

Murano

Der Name Murano ist eng an die Glasbläserkunst gebunden. Das Museo del Vetro ist die Hauptattraktion der Insel. In der Sammlung befinden sich künstlerische Kreationen und Meisterwerke aller Epochen, von den ersten Jahrhunderten nach Christus bis zum zwanzigsten Jahrhundert. Eine Kuriosität: im „goldenen Buch“ Libro d’Oro der Magnifica Comunità di Murano sind die Namen der Familien von Murano festgehalten, die zum Ruhm der Glasbläserkunst beigetragen und die weltberühmten Glasfabriken gegründet haben. Auf der Insel sollten Sie auch den Dom Santa Maria e Donato aus dem VII. Jahrhundert und den aus istrianischem Marmor errichteten Leuchtturm besichtigen.

Burano

Die Insel der Farben. Burano ist für seine kunterbunten Häuser berühmt, in denen die kunstfertigen Spitzen hergestellt werden. Eigentlich erstreckt sich der bewohnte Teil nicht auf eine, sondern auf vier Inseln im Norden der Lagune von Venedig. Der einzige Platz von Burano ist die Piazza Galuppi: hier befinden sich zahlreiche typische Gaststätten und Souvenirläden. In einem gotischen Palast neben dem Palazzo del Podestà ist das Spitzenmuseum Museo del Merletto untergebracht, wo man über zweihundert Meisterwerke der örtlichen Tradition bewundern kann. Das bunteste Haus von Burano ist eindeutig das von Bepi Suà, gleich hinter dem Hauptplatz. Weitere kunterbunte Wohnhäuser befinden sich in der Via Giudecca, in der Via San Mauro und in der Via San Martino Sinistro. Wer einen atemberaubenden Sonnenuntergang erleben will, sollte zur Pescarìa Vecia gehen, dem alten Fischmarkt des Dorfes: das ist der erklärte Lieblingsplatz aller Fotografen und verliebter Paare. Appetit bekommen? Die Gaststätten von Burano servieren den risotto di gò, das typische Gericht der Insel, sowie die Bussolà, den berühmten Kuchen von Burano.

Torcello

Schon Ernest Hemingway war in Torcello verliebt, die Insel im Norden von Burano. Es ist ein kleines Paradies für Reisende auf der Suche nach Schönheit und Harmonie. Auf der Insel leben etwa 20 Menschen, in alten Kolonialhäusern oder in winzigen didaktischen Bauernhäusern. Torcello ist reich an byzantinischen Spuren, wie die Kirche Santa Fosca und die Basilika Santa Maria Assunta. Auf halber Höhe der Straße, die entlang des größten Kanals rio maggiore zur Piazza führt, gelangt man zur Teufelsbrücke Ponte del Diavolo, einer typischen venezianischen Brücke ohne Brüstung. Die Farbe von Torcello ist violett. Violett, wie die Artischocken, die in den Gemüsegärten der Insel angebaut werden, oder wie die Distelblüten, die im Sommer zusammen mit dem Meerlavendel und dem blauen Beifuß die Insel geradezu überwuchern.

Pellestrina

Pellestrina ist diejenige der zahlreichen Inseln der Lagune, die am nächsten von Chioggia liegt. Sie ist so, wie man sich das ursprüngliche Venedig vorstellen würde, nur kleiner. Es gibt dort kleine verwinkelte Gässchen „calli“ und kleine Plätze „campielli“. Das Meer schlängelt sich in einem Labyrinth von Kanälen zwischen dem Festland dahin und mischt sich unter die bunten, eng aneinander gebauten Häuser. Pellestrina ist die Insel der Fischer und Spitzenmacherinnen – die Tradition der Spitzenerzeugung geht hier zurück bis ins fünfzehnte Jahrhundert. Die Gemeindestraße Strada Comunale dei Murazzi durchquert die gesamte Länge der Insel und endet an der Südspitze, wo die aus dem achtzehnten Jahrhundert stammenden murazzi, ein mit Friesen verzierter Damm aus istrianischem Marmor, das Wasser der Adria von dem der Lagune trennen. Hinter den murazzi taucht Chioggia auf, von hier ist es wirklich nur ein Katzensprung. Zusammen mit Pellestrina ist es das Naturreservat Ca’ Roman, das Habitat der Königsmöwe, des Eisvogels sowie von Falken, Korallenmöwen und vielen anderen Vogelarten.
  • Paulette_Stevens

    “Un soggiorno a ****(*) stelle!”

    Sono stata per la prima volta a Sottomarina, pernottando all'hotel Mediterraneo con formula pensione completa. L'hotel è davvero ricercato e curato, il personale sempre cordiale e disponibile. La stanza SEA è bellissima e la vista mare è panoramica e affascinante. Il bagno è cieco ma molto spazioso e luminoso. Avete la possibilità di prendere a noleggio gratuitamente le biciclette, con le quali andare in spiaggia o nel centro di Chioggia. La piscina non è compresa nella struttura dell'hotel, ma avrete comunque la possibilità di accedere ad una vasca convenzionata. Ha soggiornato in Agosto 2016, viaggiato con gli amici
    Paulette_Stevens
    TripAdvisor
  • Roberto L

    “il soggiorno è stato veramente eccellente il personale molto preparato e affabile”

    tutti i servizi dell'hotel sono ottimi ; la disponibilità del personale buona; varie possibilità di soggiorno mezza o pensione completa; il servizio in spiaggia buono; ottime le proposte turistiche per Chioggia Venezia e Isole. Ha soggiornato in Settembre 2016, viaggiato con la famiglia
    Roberto L
    TripAdvisor
Deutsch